Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

INTEGRALE MASKENWOCHE

Pfingsten 18. - 22. Mai 2018

TeilnehmerInnen maximal 8 

 Seminarzeiten                                           

18.Mai 2018 von 15-21.30 Uhr

19.-22.Mai 2018 von 9-17.00 Uhr 

 Seminarkosten 850 CHF 

Ort: Malatelier im Institut für Integrale Pädagogik und Persönlichkeitsentwicklung, Freiburgstrasse 384 in Bern. 

Anmeldung gerne bis Mitte April 2018  

INTON® Integrales Gestalten mit TonerdeINTON® Integrales Gestalten mit Tonerde

MAL DOCH MAL

montags 19 Uhr bis 21.30 Uhr

TeilnehmerInnen maximal 8

 Termine:

16./23./30.April 2018; 18.Juni 2018;

09.Juli; 10./24.September 2018;

08./15./29.Oktober 2018

Kosten total 700 CHF 

Ort: Malatelier im Institut für Integrale Pädagogik und Persönlichkeitsentwicklung, Freiburgstrasse 384 in Bern.

Bitte beachten Sie die aktuellen Angebote oder nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Einzel- und Gruppenarbeit möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

INTON® Integrales Gestalten mit Tonerde

"Der Ton trägt die Geschichte der Sterne 

in die lebendigen Wurzeln der Pflanzen, die uns nähren. 

Tonminerale waren der passende Träger für die Entwicklung der DNA.

In ihnen fühlen wir die Schöpfung geheimnisvoll und ununterbrochen weiter wirken.

Was auch immer wir berühren, berührt auch uns."

P.Berensohn

 

Im Prozess des Integralen Gestaltens mit Tonerde bringen Sie sich auf besonders intensive Weise, wieder In-die-Ordnung. Die im allgemeinen leicht formbare Tonerde wird als ein Ausdrucksmittel erlebt, das Ihrem schöpferischen Impuls und Schöpfungswillen einerseits gehorcht und Ihnen andererseits auch durch schweres Gewicht starken Widerstand entgegensetzen kann. Im direkten Kontakt mit dem Ton geben Sie Ihren Gedanken, Gefühlen und Empfindungen Form und Gewicht. Eine anfänglich kühle Leblosigkeit der Tonerde nimmt die Wärme Ihrer gestaltenden Hände in sich auf und löst dabei in Ihnen Projektionen aus, die der Ton folgend wieder auf sich zieht. Indem die Tonerde die in sich aufgenommen Energie verstärkt auf Sie zurückwirken lässt, wird sie zu Ihrem persönlichen Informationsträger. Ihre inneren Bilder gelangen nach aussen und werden von Ihnen geformt und berührt.

Die energetische Rückwirkung der Gestaltung bringt wiederum Ihr Inneres in Bewegung und lässt Sie alte und neue Zusammenhänge erkennen. Das entstehende Wechselspiel zwischen Bewusstsein und Nichtbewusstsein, sowie der gestaltende Austausch von Körper, Geist und Seele mit der Tonerde, nimmt Sie als ganzen Menschen in Anspruch. In Ihrem spielerischen Gestaltungsprozess werden Lebenssituationen berührt, die Sie nun ausdrücken, begreifen und umformend ändern können. Sie werden sich selber an- und durchsichtig.

Die sich entwickelnden Einsichten und Aussichten lenken Ihr vielleicht vornehmlich zielgerichtetes Alltagsdenken in ein Umdenken, in dem Sie Ihre Gestaltung von allen Seiten her betrachtet und damit zu einem beweglichen Anschauen findet. In einem solchen Prozess vergegenwärtigen und integrieren Sie alle Elemente, die Ihre Gestaltung so werden liess, wie sie ist. Auf diese Weise nehmen Sie stets eine andere Perspektive zu ihr ein und lernen, Sie insgesamt als Ganzes wahrzunehmen.

Sie erkennen sie als einen Ausdruck Ihres Lebens, von dem was war, was ist und was sein wird. Gestaltend nehmen Sie Ihr Leben in die Hand und in dem Sie Sinn und Bedeutung darin finden, schaffen Sich sich auch eine Verbindung zu Ihren Ressourcen. Spielend und formend gehen Sie im Gestaltungsprozess mit Tonerde - auf Ihrem ganz persönlichen Weg - Ihrer ureigenen Wirklichkeit entgegen. Nach jeder Gestaltungssequenz wird die entstandene Form von allen Seiten digital fotografiert und der Gestaltende angeleitet mit den s/w-Fotos ein Gestaltungstagebuch zu führen, in dem er seinen laufenden Prozess dokumentieren, reflektieren und integrieren kann. In einem Moment, den Sie für stimmig empfinden, können Sie in einem selbstgestalteten Abschlussritual, Ihre Gestaltung der Erde zur Wandlung übergeben.